Ellipse

Grundlagen der digitalen Prüfung (in nur 7 Schritten vorbereiten)

In jüngster Zeit hat sich die Art und Weise, wie Prüfungen durchgeführt werden, drastisch verändert. Stellen Sie sicher, dass Sie niemals mit ähnlichen Überraschungen konfrontiert werden und dass Sie auf die Zukunft vorbereitet sind. Lesen Sie mehr über die 7 Grundprinzipien, wie Sie Ihre Organisation jederzeit und überall auf digitale Prüfungen vorbereiten können!

1. Wählen Sie die für Ihre Organisation den passenden Zeitraum

Wenn Sie sich für die Digitalisierung entscheiden, sollten Sie sich genau überlegen, wie. Die Digitalisierung erfordert selbstverständlich eine Investition, es ist jedoch durchaus möglich,  schrittweise vorzugehen. Sie können sich z. B. dafür entscheiden, die Prüfungen zu digitalisieren (dies erfordert nur minimale Investitionen in Fragepools) und zu bestimmten Zeiten durchzuführen. Sie können klein anfangen und digitale Prüfungen schrittweise einführen.

Wenn Sie bereits einige Schritte unternommen haben oder wenn Sie eine vollständige Umstellung auf digitale Prüfungen bevorzugen, laden Sie unsere Checkliste herunter, damit Sie nichts vergessen.

2. Geeignete Software

Suchen Sie nach Software, die alle Elemente enthält, die für das Prüfungsverfahren in Ihrer Organisation wichtig sind. Das Angebot ist groß, und einige Teile des Prüfungsverfahren in Ihrer Organisation sind möglicherweise bereits automatisiert. In diesem Fall wählen Sie separate „ergänzende” Module, die den gesamten Prozess digital unterstützen.

Hinweis: Online-Lernen ist nicht genug

Learning Management Systems (LMS) sind weit verbreitet, da sie das Lernen im Fernstudium erleichtern. Die Erkennung und Bewertung oder Zertifizierung der erworbenen Kenntnisse ist jedoch etwas anders. Dies erfordert eine spezielle End-to-End-Prüfungssoftware, die das gesamte Prüfungsverfahren abdeckt und gleichzeitig skalierbar und stabil ist. Außerdem möchten Sie die zugrunde liegenden Analysen durchführen können und blindes Vertrauen in die Sicherheit des Systems haben. Trotz der Tatsache, dass ein LMS oft die Möglichkeit einer (formativen) Prüfung bietet, stellt eine summative Prüfung zusätzliche Anforderungen.

3. Schaffen Sie das optimale Prüfungserlebnis

Stellen Sie sicher, dass Sie ein Auge für Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit haben. Auf diese Weise ist und bleibt das Prüfen eine angenehme Tätigkeit für alle Beteiligten. Gestalten Sie alle Elemente mit Kreativität und Flexibilität optimal – vom Ablegen der Prüfung (für den Kandidaten) über die Entwicklung (für den Prüfungsentwickler) bis zur Beurteilung (für den Korrektor).

4. Online-Proctoring

Gehen Sie mit der Zeit mit und bereiten Sie sich auf jeden neuen Lockdown vor, indem Sie Prüfungen jederzeit und überall ermöglichen. Mit Online-Proctoring ist diese Art der Prüfung mit Online-Fernüberwachung in greifbare Nähe gerückt. Lesen Sie mehr über das Warum, die Vor- und Nachteile des Online-Proctorings.

5. Achten Sie auf den Datenschutz

Wenn es um Prüfungen im Allgemeinen, aber speziell um Online-Prüfungen geht, spielt der Datenschutz eine wichtige Rolle. Sorgen Sie dafür, dass es auch in diesem Bereich keine Überraschungen gibt und bereiten Sie alles gut vor. Seien Sie transparent und halten Sie sich an die DSGVO-Leitlinien.

6. Seien Sie auf der Hut vor Betrug

Solange die Kandidaten ein Interesse daran haben, wird Betrug weiterhin an der Tagesordnung sein. Auch wenn die Sicherheitstechniken kurz hintereinander folgen, lohnt es sich, darüber nachzudenken, wie man Prüfungsbetrug verhindert und wie man im Falle eines Betrugs vorgeht.

7. You can do it!

Last but not least:  Machen Sie sich keine Sorgen! Es bestehen weit verbreitete Mythen über das digitale Prüfen. Viele Menschen denken, dass digitales Prüfen teuer ist oder dass eine individuelle Anpassung nicht möglich ist. Es ist einfacher als man denkt! Wir haben 9 Mythen über digitale Prüfungen für Sie aufgelistet und erklären, warum sie nicht stimmen.

Sind Sie an (digitalen) Prüfungen, Entwicklungen und/oder den neuesten Nachrichten in diesem Bereich interessiert? Melden Sie sich unverbindlich für unseren Newsletter an!

und folgen Sie Optimum Assessment auf LinkedIn:

Oder hinterlassen Sie eine Nachricht

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.